TCM

Traditionelle Chinesische und komplementäre Gesundheitsvorsorgen

Die Traditionelle Chinesische Medizin wird in der Praxis Vita Nuova als gesundheitserhaltende und gesundheitsmaximierende Traditionelle Chinesische Gesundheitsvorsorge angewandt.

Dank der seit Jahrtausenden detaillierten mündlich und schriftlich weitergegebenen Theorien und praktischen Anwendungen ist sie im Westen zu einer wichtigen komplementären Maßnahme geworden. Vor allem in der Gesunderhaltung gibt sie uns als präventive Institution die Möglichkeit sehr individuell und differenziert den Zustand des physikalischen und energetischen Körpers zu bestimmen und adäquat darauf zu reagieren. Die Anwendung der Traditionellen Chinesischen Gesundheitsvorsorge ermöglicht uns sehr früh Disbalancen zu erkennen und darauf zu reagieren.

Komplementäre Gesundheitserhaltung

Die Aufgabe von mir und meinem Team in der Praxis Vita Nuova ist das Erhalten Ihrer Gesundheit, die Schulung Ihrer Körperwahrnehmung und Ihr Training für mehr Eigenverantwortung. Immer mit dem wichtigen Ziel vor Augen Ihre Gesundheit so gut wie möglich zu erhalten und zu maximieren. Dafür verwenden wir neben den Traditionellen Chinesischen Maßnahmen unterschiedliche andere Techniken. Jeder von uns hat sein eigenes Repertoire an Methoden und Anwendungen. Wir als Spezialisten in der Gesundheitserhaltung beraten, behandeln und trainieren Sie speziell zugeschnitten auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

Grenzen der Fachkompetenz Gesundheitserhaltung

Falls Disbalancen schon im strukturell erkennbaren Bereich manifestiert sind, sprich eine Erkrankung im westlichen Sinne vorliegt, verweisen wir Sie gerne an einen Mediziner, da dieser Fachbereich dafür hervorragend ausgebildet und zuständig ist.

Das Team in der Praxis Vita Nuova vertritt die Meinung, dass Erkrankungen unbedingt medizinisch abgeklärt und bei Bedarf behandelt gehören. Denn jede komplementäre und alternative Methode hat ihre Grenze. Ist die Disbalance schon so lange vorhanden und schon so weit fortgeschritten als dass der Körper bereits eine Erkrankung im klassisch medizinischen Verständnis zeigt, muss unbedingt interdisziplinär und unter der Anleitung eines Mediziners, der ab dieser Stufe der Fachmann ist, die weitere Vorgehensweise erarbeitet werden.

Denn unser Ziel und unser Wunsch ist die Wandlung im Gesundheitswesen dahingehend, dass …
• die Erhaltung der Gesundheit im Mittelpunkt steht.
• wir wieder Eigenverantwortung lernen.
• die verschiedenen Fachdisziplinen gleichberechtigt miteinander interdisziplinär arbeiten.
• der Mensch wichtig ist und nicht die wirtschaftlichen Faktoren.
• der Blick auf das System Mensch weiter wird – denn zu Gesundheit und zum Wohlbefinden gehören: Körper, Geist, Seele, Ernährung, Glaube, sozia-
les Umfeld, Bewegung und Wohnraum